• Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
  • Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
  • Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
  • Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
  • Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
  • Reformierte Kirche Oberwil Therwil Ettingen
<< Juli 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1
3 7 8
10 11 12 13 14 15
17 18 19 20 21 22
24 25 26 27 28 29
31            
Aktivitäten & Anlässe
Klicken Sie auf die gekennzeichneten Kalendertage und erfahren Sie mehr zu den kommenden Aktivitäten. 
» zum Kalender ...
Home / Startseite Ref.-Kirche Oberwil Therwil Ettingen
Seelsorge

Sie suchen Beratung oder Unterstützung? Die Pfarrpersonen unserer Kirchgemeinde sind gerne
zu einem persönlichen Gespräch bereit. Manchmal ergibt es sich bei einem Zusammentreffen an
einem Anlass oder im Dorf, aber oft braucht es dazu einen ruhigen und geschützten Rahmen.

Zögern Sie nicht, anzurufen. Die Pfarrpersonen besuchen Sie gerne auf Ihren Wunsch oder bei
besonderen Anlässen: bei Taufen, Trauungen und Bestattungen, oder im Spital.


Wer ist mein Seelsorger?
Unsere Kirchgemeinde ist in fünf Seelsorgebezirke aufgeteilt, für die jeweils eine Pfarrperson zuständig ist. Pfr. Dietrich Jäger ist die Ansprechperson für Ettingen, in Therwil betreuen Pfrn. Nicole Häfeli und Pfrn. Lea Meier beide Dorfteile. In Oberwil ist Pfr. Christoph Herrmann für das Pfarramt West und Pfr. Marco Petrucci für das Pfarramt Ost zuständig. Diese Aufteilung soll helfen, längerfristige Beziehungen aufzubauen. Sie gilt schwerpunktmässig für Haus- und Spitalbesuche, Taufen, Trauungen und Bestattungen. Sie sind aber - insbesondere für seelsorgerliche Anliegen - frei, mit der Pfarrperson Kontakt aufzunehmen, der Sie besonderes Vertrauen entgegenbringen. Informationen über die Seelsorgebezirke in Oberwil und Therwil erhalten Sie via Sekretariat.


Was ist Seelsorge?
Seelsorge umfasst alle Gespräche mit einer Pfarrperson, in der persönliche Anliegen und Probleme zur Sprache kommen. Dies kann bei einem zufälligen Zusammentreffen im Dorf geschehen oder bei einem gemeinsam abgemachten Gespräch bei Ihnen zu Hause oder im Besprechungszimmer der Pfarrperson. Die SeelsorgerInnen bringen dazu ihre Ausbildung und ihre Erfahrungen ins Gespräch ein. Alle Gespräche unterliegen der beruflichen Schweigepflicht.


Wer macht den ersten Schritt?
Unsere Pfarrpersonen machen regelmässige Besuche in den Altersheimen und im Kantonsspital Bruderholz, wo wir die Listen der PatientInnen einsehen dürfen. Wenn Gemeindeglieder in anderen Spitälern oder in auswärtigen Heimen sind, sind wir darauf angewiesen, dass dies gemeldet wird. Besuche gibt es auch bei Taufen und Trauungen und vor und nach Bestattungen, und bei besonderen Gelegenheiten. Die Grösse der Kirchgemeinde macht es aber unmöglich, alle Gemeindeglieder zu besuchen, darum bitten wir Sie, zu melden, wenn Sie einen Besuch wünschen oder wenn Sie von jemandem wissen, dass er oder sie sich über einen Besuch freuen würde.